Sparen und nachhaltig? 6 Tipps!

Sparen und nachhaltig? 6 Tipps! Es wird niemandem entgangen sein, dass die täglichen Kosten in letzter Zeit stark gestiegen sind. Von hohen Energierechnungen über gestiegene Benzinpreise bis hin zu Lebensmitteln, die immer teurer werden. Zeit zum Sparen, aber können Sie das auch nachhaltig tun? Hier sind 6 Tipps!

Tipp 1: den Stecker ziehen

Viele Geräte sind Energiefresser. Vor allem bei den heutigen (gestiegenen) Energiepreisen lohnt es sich auf jeden Fall, ein Gerät nach der Benutzung auszustecken. Es wird oft unterschätzt, aber jedes angeschlossene Gerät ist ein kleiner Energiefresser. In den Niederlanden haben wir ziemlich viele Geräte pro Haushalt. Hier können Sie also kräftig sparen. Ein kleiner Aufwand also, nach Gebrauch den Stecker ziehen!

Tipp 2: Holen Sie den Wollpullover aus dem Kleiderschrank

Die Heizung ist ein echter Großverbraucher von Energie. Und es lässt sich leicht aufdrehen, ohne zu überlegen. Aber Sie können ganz einfach Geld sparen, indem Sie die Heizung ab und zu um ein Grad herunterdrehen. Drehen Sie zum Beispiel die Heizung ein paar Grad herunter, bevor Sie schlafen gehen oder wenn Sie tagsüber nicht zu Hause sind. Oder noch besser: Holen Sie den schönen warmen Wollpullover etwas früher aus dem Schrank. Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch besser für Sie. Eine etwas kältere Temperatur hat auch viele Vorteile für die Gesundheit, wie Wim Hof, der Iceman, bestätigt.

Tipp 3. Duschen Sie mit Ihrem Lieblingssong

In den Niederlanden duschen wir im Durchschnitt 10 Minuten pro Person. Außerdem verbrauchen wir 7 Liter Wasser pro Minute beim Duschen. Wer kürzer duscht, schont also nicht nur seinen eigenen Geldbeutel, sondern gibt auch der Welt etwas zurück. Natürlich können Sie den Wecker auch auf 5 Minuten einstellen, damit Sie weniger Zeit in der Dusche verbringen. Aber noch mehr Spaß macht es, wenn du deinen Lieblingssong aufdrehst! Das gibt Ihnen zusätzliche Energie, um Ihr Haar schnell zu waschen!

Tipp 4: Nehmen Sie alle Geräte unter die Lupe

In den Niederlanden sind wir sehr wohlhabend und haben für alles ein handliches Gerät. Die Waschmaschine, der Trockner, der Wasserkocher, der Geschirrspüler, was auch immer. Natürlich ist es toll, alle Annehmlichkeiten zu haben. Aber ältere Geräte sind Energiefresser. Wenn Sie also den Kauf eines neuen Geräts in Erwägung ziehen, sollten Sie sich für ein Gerät mit dem Label A+++ entscheiden. Auf diese Weise sparen Sie Geld, ohne auf alle Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Das ist eine kluge Entscheidung.

Tipp 5: Lebensmittelabfälle vermeiden

Die Lebensmittel sind in letzter Zeit etwas teurer geworden. Und das spürt jeder in seinem Portemonnaie. Natürlich kann hier gespart werden. Aber die Lösung ist vielleicht näher, als Sie denken. Schließlich werfen wir jedes Jahr eine Menge Lebensmittel weg. Eine Schande, natürlich! Mit guten Frischhaltebehältern lässt sich dies leicht beheben. Auf diese Weise bleiben die Lebensmittel länger langlebig und Sie können sie problemlos zum Lunchprodukte mitnehmen!

Tipp 6: Anfeuern

Das Auto ist seit Jahren ein Favorit im Bereich der Verkehrsmittel. Oft werden die Schlüssel aus Bequemlichkeit schnell mitgenommen. Eine kritische Frage zu stellen, kann also viel bewirken. Brauche ich das Auto wirklich für diese Reise? Oder kann man das auch mit dem Fahrrad machen? Das spart natürlich eine Menge an Kraftstoffkosten. Außerdem helfen Sie der Umwelt, indem Sie öfter mit dem Fahrrad fahren. Und wenn Sie oft mit dem Fahrrad fahren, können Sie auch das Fitnessstudio-Abonnement kündigen! Also ein dreifacher Gewinn!